Liberating Gelsenkirchen

Der lange Weg zum 10. April 1945

Ausstellungen

2021: 120 Jahre Christuskirche - Eine Bismarcker Zeitreise

Die diesjährige Ausstellung steht ganz im Zeichen der Veränderungen beim Kirchenbesucher: Welche Währung landete im Klingelbeutel? Was trugen die Besucher der Kirche? 120 Jahre Kirchenbesuche in der Christuskirche. Zur Eröffnung am Tag des offenen Denkmals werden erneut historische Darsteller die Öffnungszeit begleiten.

Ort: Ev. Christuskirche, Trinenkamp 46, 45889 Gelsenkirchen-Bismarck.

Geplante Öffnungszeit am 12. September von 11:30 bis 18 Uhr.

Anschließend immer nach den Gottesdiensten geöffnet oder nach Vereinbarung besuchbar. Anmeldungen möglich über den Förderverein der Christuskirche oder 0209/95680566.

Laufzeit bis zum 31. Oktober 2021

2020/2021: Zerstörung - Befreiung - Wiederaufbau

Dank unseres Pfarrers und dem Gemeindearchivar war es uns im Jahr 2020 möglich mit Genehmigung der Apostel-Kirchengemeinde Gelsenkirchen die stadtweit einzige Gedenkveranstaltung zum 75. Jubiläum der Befreiung Gelsenkirchens zu realisieren.

Auf Grund der widrigen äußeren Umstände durch den Coronavirus konnten wir unser Konzept zunächst nur im kleinen Rahmen virtuell realisieren. Jedoch entstand während dieser Zeit das Konzept für eine größere Ausstellung die sich auch mit den Gegebenheiten unserer Gemeinde in den Jahren vor und nach der Befreiung beschäftigt. Dabei sollten vorallem die drei Jubiläen im Jahr 2020 im Vordergrund stehen: Vor 80 Jahren wurde die Christuskirche zerstört, 75 Jahre waren seit der Befreiung vergangen und vor nunmehr 70 Jahren wurde die Kirche wieder eingeweiht.

So entstand die Ausstellung "Zerstörung - Befreiung - Wiederaufbau" in der Christuskirche Gelsenkirchen und darüber hinaus das Konzept für diese Webseite.

Neben den zahlreichen original Exponaten und lebensechten Dioramen wurden die  Öffnungszeiten von historischen Darstellern begleitet. Zu sehen war die Ausstellung vom 13. September 2020 bis 23. April 2021.

Folgend sehen Sie nun einige Impressionen der Ausstellung. Für die Textinhalte schauen Sie bitte bei unseren Freunden vom Förderverein der evangelischen Christuskirche Gelsenkirchen-Bismarck e.V. vorbei.

Zurück zum Anfang